Koko und Dolores Shop
6.10.2020
FREEBIE: Kinderrucksack „Bager Vance“

Spätestens, wenn dein Kind in den Kindergarten geht, muss ein kleiner Rucksack her. Es gibt natürlich eine große Anzahl an wunderhübschen Modellen. Aber weißt du, welcher der aller schönste ist? Das ist der Rucksack, den du einfach selber nähst. Deshalb habe ich mich mit @whywhywhy.studio zusammen getan und nach ihrem Entwurf das lässigste aller Kinderrucksack Schnittmuster für dich an den Start gebracht. Der Rucksack ist unkompliziert genäht und im Handling schon für die ganz Kleinen super easy. Verschlossen wird der Rucksack mit Klettverschluss und er lässt sich für kleine Kinderrücken angemessen beladen. Die Träger sind gepolstert und deswegen extra bequem. Also ab an die Maschine.

Was Du brauchst

  • jeweils 0,5 Meter festen Stoff für außen und die Träger – ich habe meinen Light Cotton Twill von Spoonflower mit selbst entworfenem Muster (wenn du selbst ein Muster entwerfen willst, schau mal hier…es ist so leicht)
  • 0,5 Meter Wachstuch als Innenstoff – das ist super gut abwaschbar, auch wenn man etwas ausläuft
  • 1 Schwammtuch
  • Nähgarn
  • 1,50 Meter Gurtband 25 mm breit
  • 2 Klemmschnallen 25 mm breit
  • Klettverschluss 20 mm breit
  • Markierstift
  • Stecknadeln und/oder Wonderclips
  • Stoffschere
  • Papierschere
  • Maßband
  • Geodreieck
  • Schnittmuster BAGER VANCE

Zuschnitt

Schnittteile

  • 2 x Außenstoff Hauptteil
  • 2 x Außenstoff Seitenteil
  • 1 x Außenstoff Boden
  • 2 x Außenstoff Dreiecke
  • 2 x Außenstoff Träger
  • 2 x Innenstoff Hauptteil
  • 2 x Innenstoff Seitenteil
  • 1 x Innenstoff Boden

Nachdem du deine Teile im Bruch zugeschnitten hast, falte sie auf und schneide jeweils an den Haupt- und Seitenteilen die Ecken gemäß Schnittmuster aus.

Rückenteil nähen

Schneide 2 x 40 cm Gurtband zu.

Falte die Dreiecke jeweils hälftig und steppe die Gurtbänder mit einem Rechteck (ca. 2 x 2 cm)  unten in der Ecke fest.

Platziere das Dreieck über dem Gurtband und steppe es knappkantig fest und wiederhole dies auf der anderen Seite.

Träger nähen

Falte die Träger jeweils der Länge nach rechts auf rechts in der Mitte.

Schließe die offenen Längskanten mit einem Geradstich und 0,5 cm Nahtzugabe.

Lege das Schwammtuch an die Naht und schneide es in der Breite der Träger zu.

Wende und bügele die Träger.

Die Nähte liegen in der Mitte und zeigen nach oben. Schiebe nun die Schwammtuchstreifen in die Träger. Damit sie besser reingehen, kannst du sie knicken und dann hineinschieben.

Schiebe die Schwammtuchstreifen so in die Träger, dass oben noch 1 cm Nahzugabe verbleibt, in der kein Schwammtuch ist.

Schneide 2 x 8 cm Gurtband für die Träger zu.

Fädele die Gurtbänder in die Klemmschnallen.

Schlage die Träger jeweils 1 cm an der unteren Seite nach innen (hier sind ca 2,5 cm ohne Schwammtuchstreifen).

Schiebe die Klemmschnallen mit Gurtband in die Träger.

Falte ein Teil der Träger wie abgebildet nach innen.

Steppe nun das gefaltete Trägerende und das Gurtband fest. Für hohe Stabilität solltest du hier auch wieder ein Rechteck mit Kreuz steppen.

Steppe die Träger nun jeweils entlang der Mittelnaht ab.

Trage von der oberen Kante 11 cm ab und ziehe eine Linie vom linken zum rechten Rand.

Markiere dir die Mitte der Linie mit einer Stecknadel.

Markiere jeweils 2 cm recht und links von der Mitte die Ansatzpunkte für den Griff.

Schneide für den Verschluss 25 cm und  für den Griff 18 cm Gurtband zu und platziere sie wie abgebildet. Das Gurtband für den Verschluss liegt mittig.Dabei ragen die Enden der Gurtbänder jeweils 1,5 cm über die eingezeichnete Linie hinüber.

Steppe die Gurtbänder mit einem Zickzackstich mehrfach fest.

Platziere nun die Träger wie abgebildet passgenau auf das Trägergurtband. Sie müssen jeweils 1 cm über die eingezeichnete Linie nach unten ragen. Steppe die Träger innerhalb der Nahzugabe ebenfalls mit einem Zickzackstich fest.

Schneide 21 cm Gurtband zu, platziere es mit der oberen Kante auf der eingezeichneten Linie und steppe es mir einem Geradstich knappkantig oben und unten fest.

Schiebe das Gurtband aus den unteren Ecken in die Klemmschnallen und versäubere die Enden der Gurtbänder, indem du sie 1 cm einschlägst und mit einem Zickzackstich fixierst.

Schneide die Überstände aus den unteren Ecken zurück.

Vorderteil nähen

Schneide 6,5 cm Gurtband zu und schlage an den Seiten jeweils 1 cm nach Innen. Platziere das Gurtband (mit der oberen Kante) mittig 15 cm über der unteren Kante des Hauptteils. Steppe das Gurtband an den Seiten fest, sodass die in der Mitte 2,5 cm des Gurtbandes nicht an das Hauptteil genäht sind. Hier wird später der Verschluss durchgeschoben.

Vorder- und Rückenteil verbinden

Nähe die Seitenteile an das rückwärtige Hauptteil. Verwende dazu einen Geradstich.

Am unteren Ende sieht die Naht dann so aus.

Nähe im nächsten Schritt das Bodenteil an das rückwärtige Hauptteil.

Bügele alle Nahtzugaben in Richtung Hauptteil und steppe auf dem Hauptteil die Nahtzugaben knappkantig fest

Nähe mit einem Geradstich den vorderen Hauptteil an ein Seitenteil.

Im Anschluss nähst du das vordere Hauptteil an das andere Seitenteil. Das rückwärtige Hauptteil liegt dabei innen.

Im nächsten Schritt schließt du alle offenen Bodennähte mit einem Geradstich.

Nähe den Innenstoff nach dem selben Prinzip zusammen und wende deinen Rucksack aus Außenstoff.

Innen- und Außenrucksack verbinden

Schiebe den Rucksack aus Außenstoff in den aus Innenstoff. Die rechten Stoffseiten berühren sich.

Schließe die offenen Kanten rundherum mit einem Geradstich und lasse eine Wendeöffnung von ca. 7 cm offen.

Wende deinen Rucksack.

Falte das Innenteil in den Rucksack.

Steppe die Kante rundherum mit einem Geradstich kanppkantig ab.

Steppe den Klettverschluss auf. Du hast es geschafft. Dein Bager Vance ist fertig. Hat doch gar nicht weh getan, oder?!

 

Du kannst den Rucksack natürlich auch größer nähen. Dafür musst du lediglich das Schnittmuster etwas größer ausdrucken.

 

 

Danke an Spoonflower, die mir Stoffe für BAGER VANCE  zur Verfügung gestellt haben.

 

 

 

ZURÜCK
I Understand